Seite auswählen

Beratung & Trainings vom Erfahrungsexperten bei Depressionen & Burnouts

  für Lebenspartner & Familien von depressionserkrankten Menschen

  für depressionserkrankte Menschen

  für verantwortungsbewusste Unternehmen

Bitte rufen Sie mich an oder füllen Sie den Online-Fragebogen aus. Ich melde mich zeitnah bei Ihnen, um ein kostenloses Vorgespräch zu führen.

Leistungsangebote im Überblick

Selbsthilfe-Gespräche

  • “Hilfe zur Selbsthilfe”-Dialoge / Einzelgespräche zu zweit für Betroffene einer depressiven Erkrankung & für Lebenspartner, Angehörige und Freunde von Betroffenen.
  • Selbsthilfe-Gespräche mit mehreren Personen: “Hilfe zur Selbsthilfe”-Gespräche als Trialoge / Mediationen / Paarberatung etc.
25,00 € je 60 Min., Vorgespräch kostenfrei

Selbsthilfe-Gespräche per Telefon / Skype / Facetime

  • Genesungsbegleitung: für Betroffene einer depressiven Erkrankung. “Hilfe zur Selbsthilfe”-Gespräche per Telefon / Skype / Facetime. Gespräche von Patient zu Patient.
  • Unterstützungsbegleitung: für Lebenspartner, Angehörige und Freunde von Betroffenen einer depressiven Erkrankung. “Hilfe zur Selbsthilfe”-Gespräche per Telefon / Skype / Facetime. Gespräche von Nahestehendem zu Nahestehenden.
25,00 € je 60 Min., Vorgespräch kostenfrei

Gespräche für jederfrau/-mann

Natürlich können wir auch miteinander sprechen, wenn Sie keinen Zusammenhang zum Thema “Depressionen” haben, sondern einfach generelles Interesse haben, Ihre eigene psychische Stabilität zu fördern oder z.B. die Kommunikation mit anderen Menschen zu optimieren.

  • Dialoge / Einzelgespräche zu zweit
  • Gespräche mit mehreren Personen
25,00 € je 60 Min., Vorgespräch kostenfrei

Bücher / Hörbücher

Hier geht´s zum Shop
 
zudem in Planung: “Wachstumschance-Depression” als Buch / Hörbuch
 

Organisierte Selbsthilfe-Gesprächskreise

Moderierte und organisierte Selbsthilfe-Gesprächskreise & Aktivitätentreffs

  • für Betroffene einer depressiven Erkrankung
  • für Lebenspartner, Angehörige und Freunde von Betroffenen
5,00 € je Treffen (90 Min.), Vorgespräch kostenfrei

WD-Emo-Training

Kurse zur Steigerung der Kompetenzen über das emotionale Erleben. Hier berichte ich von meinem persönlichen “Training”, das ich entwickelt habe aus Impulsen der Therapieangebote, die ich genossen und für mich “verfeinert” habe. Hiermit gelingt es mir, mich besser entspannen zu können, meine Gedanken wertfreier zu beobachten, meine Gedankenverzerrungen öfter zu “entlarven” und somit aktiver Einfluss auf meine Gefühlslage zu nehmen. Entsprechende Diskussionen und praktische Übungen vervollständigen den Kurs.

10,00 € je Kurseinheit (90 Min.)

 

Vorträge & Co.

Sie vertreten ein Unternehmen, einen Verein, eine Klinik oder eine gemeinnützige Organsiation?

  • Sie haben Interesse an einem Referenten, der “aus erster Reihe” umfassend Stellung nehmen kann zu Themen rund um Depressionen und Genesungsmöglichkeiten?
  • Gerne stehe ich für Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops zu Ihrer Verfügung.
individuelle Preisabsprache

Hier ein Beispiel-Vortrag zum Eindruck…

 

Interviews für die “Bitte stör mich”-Kampagne

Diese beiden Interviews gab ich im Rahmen der “Bitte stör mich”-Kampagne des bayrischen Gesundheitsministeriums gegeben. Sie dienten dem Regisseur Oliver Mohr für seinen (im Nachgang vielfach ausgezeichneten) Kampagnen-Video-Trailer zum besseren Verständnis der Erkrankung “Depression”. Eine Kurzfassung befindet sich auch auf der Kampagnen-Webseite.

Die Interviews wurden erfreulicherweise bereits von vielen Menschen (Betroffenen wie Partnern & Angehörigen) als nützlich bewertet, um die Erkrankung besser zu verstehen und wechselseitiges Verständnis aufzubauen. Vielleicht mögen sie auch Ihnen das eine oder andere Aha-Erlebnis vermitteln 🙂

Sehen Sie hier den Trailer. Er gewann

Selbsthilfegruppen bei Facebook

Fragen – Antworten – Hintergründe

Kurzüberblick: Welche Leistungen werden angeboten?

#02

 

Kurzvorstellung, Engagement, Motivation & Ziele

# 1

 

 

In der Depression soll eine Wachstumschance liegen? Und was bedeutet der Schmetterling?

#11

.

   Für Betroffene

Über die Situation von Betroffenen

Über Möglichkeiten zu einem besseren Umgang mit Depressionen

#3

Selbsthilfe-Gespräche

#5

Organisierte Selbsthilfe-Gesprächskreise / Selbsthilfegruppen
WD-Emo-Training

#7

Was kann Wachstumschance-Depression leisten und was nicht?

#8

Inwieweit ist meine „Mitarbeit“ und "Offenheit" erforderlich?

#9

.

   Für Nahestehende von  Betroffenen (Lebenspartner, Angehörige & Freunde)

Über die Situation von Lebenspartnern, Angehörigen und Freunden

#10

Über die Situation von Betroffenen

Über Möglichkeiten zu einem besseren Umgang mit Depressionen

#3

Selbsthilfe-Gespräche

#5

Organisierte Selbsthilfe-Gesprächskreise / Selbsthilfegruppen
WD-Emo-Training

#7

Was kann Wachstumschance-Depression leisten und was nicht?

#8

Inwieweit ist meine „Mitarbeit“ und "Offenheit" erforderlich?

#9

.

   Mehr zum Projekt Wachstumschance-Depression

Interview: Was sind Depressionen und wie können Außenstehende geeignet unterstützen?

Im Rahmen der Kampagne “Bitte störe mich”  des bayrischen Gesundheitsministeriums interviewte mich zu Recherchezwecken der Regisseur Oliver Mohr.

Der Titel “Bitte störe mich!” ist bewusst provokant gewählt, denn einen solchen Satz würden wir als depressiv Erkrankte gegenüber unseren Lebenspartnern, Angehörigen und Freunden wohl eher nicht aussprechen. Die Kampagne verfolgt das Ziel, für den Zuwachs an gesellschaftlicher Aufklärung, insbesondere für die so wesentliche zunehmende Enttabuisierung & Entstigmatisierung zu sorgen. Darüber hinaus soll Außenstehenden vermittelt werden, welche “Unterstützungsversuche” eher kontraproduktiv und welche eher nützlich sind.

  1. Im ersten Teil beschreibe ich mein persönliches Erleben von Depressionen …

2. Im zweiten Teil äußere ich mich zu “geeigneten Störimpulsen”, also zu der Frage, wie die Lebenspartner, Angehörigen und Freunde in geeigneter Weise Unterstützung leisten können, ohne sich selbst dabei zu sehr zu vernachlässigen …


Und hier der Trailer zur Kampagne “Bitte stör mich” …

.

.

Blitzlichter für das Projekt

“Ich kenne H. Brückner seit 2010. Er ist ein erfahrener, sehr interessierter und aktiv mitarbeitender Patient. In Gruppenabenden zeigt sich, dass andere Teilnehmer von seinen Erfahrungen gut profitieren können, da er sich gut vermitteln kann und sehr rücksichtsvoll mit anderen Menschen umgeht. Ich ermuntere ihn zu seinem Projekt und wünsche ihm viel Erfolg!”

Dr. Jürgen Hessel

Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin

Herr B. verurteilt einen nicht. Er bewertet eigentlich überhaupt nicht. Er vollzieht nach. Er reflektiert. Und gibt mir damit oft einen Ball aus meiner eigenen Mitte zurück, von dem ich noch gar nichts wusste.

Ursula, Klientin

Die Gespräche sind für mich so annehmbar weil Herr B. komplett frei zu sein scheint von einem Anspruch recht haben zu wollen. Ich erlebe ihn überaus konsequent darin dass er seine Erfahrungstipps immer nur höchstens als einen Anstoß und eben nur als seine subjektive Erfahrung verstanden wissen will. Er betont unablässlich dass ich immer für mich entscheiden muss. – Selbstverantwortung, ja …daran erinnert er immer wieder:)

Hanne F., Klientin

Als die Frau eines an einer Depression Erkrankten drohte ich selbst krank zu werden. Ohne die Gespräche mit Herrn B. wäre ich verzweifelt. Doch durch seine Empathie, seine Erfahrungen und seine ruhige und geduldige Art zuzuhören und im richtigen Moment die richtigen Worte zu finden, habe ich so viel lernen dürfen. Über die Krankheit Depression und vor allem, wie ich mit einem Betroffenen leben kann. Keine Therapie, sondern wirkliche Hilfe durch Anleitung zur Selbsthilfe beruhend auf kompetenter, ausgesprochen engagierter und gut strukturierter Gespräche ohne Beurteilung, sondern mit Wertschätzung.
Ein Unterstützer auf Augenhöhe so nennt er sich in einem seiner Videos, für uns ist er so viel mehr!
Ich durfte einfach zuhören und dadurch begreifen, oder wir haben diskutiert und ohne Streit und die ständigen Selbstvorwürfe neue Blickwinkel erarbeitet. Selbstverzeihlichkeit und Selbstliebe – zwei Worte die ich dank Herrn Brückner kennengelernt habe und immer öfter auch erlebe. Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber dank unserer Paar-Trialoge bin ich positiv und zuversichtlich, dass „Wachstumschance Depression“ für mich und meinen Mann eines Tages nicht nur Worte sind.

P. (w.) - Klientin

St. versteht es … mir wirklich Mut zu machen. Damit meine ich aber nicht ein bloßes gutes Zureden, sondern es hat etwas … Grundlegendes, etwas, das mich in der Seele berührt.“

„Empathisch, intelligent und in den richtigen Momenten pragmatisch. Eine Mischung, die vielen Menschen in unserer Situation helfen kann.“ (Leo Toni)

„Ich bin St. sehr dankbar für seine Hilfe. Er ist einfühlsam und oft hilft auch seine witzige Art, die Dinge beim Namen zu nennen. Er hat einen großen Fundus, aus dem er immer einen passenden Spruch o. eine Metapher zaubern kann.“ (C., w.)

„Ich schätze Stephans Reflektionen sehr!“(R., m.)

„Dieses Projekt gehört unterstützt!“

„Einen vertrauenswürdigeren Menschen habe ich noch nicht kennen gelernt.“

„In einigen Krisensituationen hat Stephan mein eigentliches Problem schnell erkannt und mir gute Lösungen aufgezeigt. U.a. mit seiner Hilfe konnte ich den steinigen Weg der Veränderung angehen.“ (M., w.)

„Lieber Stephan, Du hast oftmals Dinge an mir erkannt, für die ich selbst (noch) nicht zugänglich war. Ich bin dankbar für Deine offene und interessierte Art und die vielen zugewandten, respektvollen Anregungen und Rückmeldungen, ohne zu (ver-)urteilen. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem spannenden Projekt!“ (N., w.)

„Stephan, Du bist echt ein Guter! Ein Freund mit Tiefgründigkeit und Empathie. Mit Dir kann ich traurig sein, aber auch tierisch lachen!“ (Ralf S.)

„Stephan gelingt es, immer wieder mich auf Null zu booten und meinen Blick neu ausrichten, wenn ich in meinen eingefahrenen Denkstrukturen fest hänge.“

„…jemand, der oft ganz genau zu wissen scheint, was ich gerade denke und welche Emotionen in mir wüten. Und einer, der dann nachvollziehbare Empfehlungen aus eigener Erfahrung ausspricht,…aber nie bevormundend oder dergleichen.“

„Ich habe von St. einige tolle Gedankenanstupser bekommen und niemanden erlebt, der sich so freuen kann, wenn andere Patienten Fortschritte machen.“ (Doris O.)

Feedbacks von Mitpatienten

Ich möchte mich für Ihre Unterstützung und Ihren Beistand sehr herzlich bedanken. Ich fühle mich bei Ihnen sehr wohl und vor allem verstanden. Sie haben mir wahnsinnig viel weiter geholfen, um meinen erkrankten Mann besser nachvollziehen zu können und gleichzeitig beser auf das seelische Gleichgewicht von meinen Kindern und mir zu achten. Das ist das, was ich immer wollte, was mir aber kein Therapeut besser näherbringen könnte. Ich finde Therapeuten oder Krankenkassen müssten mit Menschen, wie Ihnen, zusammenarbeiten. Vieles wäre dann einfacher für Erkrankte und Angehörige, wenn da jemand ist, der das alles schon selber durch hat und die Probleme eines Erkrankten versteht, aber auch gut an die Partner und Angehörigen vermitteln kann. Kein Mensch aus meinem Umfeld hätte mich so gut verstehen können, wie Sie. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar. denn es tut unendlich gut zu wissen, dass der Erkrankte eben nicht völlig durchgeknallt oder schlecht geworden ist.

Roswitha D. (w.), Klientin

Stephans aufgeschlossener, offener und empathischer Charakter, seine nicht wertenden Gesprächsbeiträge und seine Berichte über eigene Bewältigungsstrategien haben mir immer wieder Impulse gegeben, um selbst besser mit meiner eigenen Depression umzugehen und die Chancen zu erkennen, die eine kostruktive Auseinandersetzung mit der Erkrankung bietet.

Stefan K., Männergruppe

Herr Brückner begegnet mir konsequent auf Augenhöhe und ich fühle mich bei ihm sehr gut aufgehoben. Auf unsere erste persönliche Sitzung hatte er sich erstaunlich gut vorbereitet anhand unseres Vorgesprächs und anhand von Fragebögen. Ich glaube, ich habe mich noch nie von einem Menschen so verstanden gefühlt, wie durch ihn. Alle meine Fragen wurden engagiert geklärt. Insbesondere nehme ich auch den Kontakt nach dem persönlichen Gespräch – per Telefon oder WhatsApp-Sprachbotschaften – als wohltuende Motivationen wahr. Ich erhielt viele Anregungen, um mein Leben und Erleben zu überdenken und um immer mehr ein selbstbestimmtes Leben leben zu können, das möglichst viel mit mir selbst zu tun hat. Und darauf freue ich mich.

anonym, Klientin

In einer schwierigen Lebenssituation mit zunehmenden Depressionen nutzen mir die Gespräche mit Ihnen sehr. Man merkt, dass Sie aufgrund Ihrer eigenen Erfahrungen genau wissen, wovon Sie sprechen. Ich war schon ganz weit weg und kaum noch zugänglich, aber irgendwie erreichten Sie mich doch mit Ihrer Behutsamkeit einerseits und der Klarheit andererseits, sprachen mir Mut zu und ich konnte das auch erstmalig annehmen, weil Sie mit Ihrem eigenen Beispiel viele für mich nachvollziehbare Gedankenanregungen aussprachen. Die Tage bei Ihnen in Düsseldorf waren für mich eine sehr sinnvolle Auszeit, raus aus dem gewohnten Trott. Und auch Ihre CD Emo-Training hilft mir in wachsendem Maße dabei, meine Gedanken zu beruhigen und zu ordnen und wieder mehr Kontrolle über meine Gefühlsdisco zu erlangen. Sie leisten großartige Arbeit, Herr Brückner! Ich bin noch nicht glücklich, aber glücklich und dankbar, Sie kennengelernt zu haben.

Andreas, Klient

Mir hilft vor allem, dass Herr B. sehr professionell und strukturiert arbeitet. Alles hat Hand und Fuß und er erklärt auch immer genial, warum wir jetzt diese oder jene Übung machen oder warum es sinnvoll ist, dass ich mich mit speziellen Themen auseinander setze. Alleine seine Fragebögen haben für mich augenöffnenden Charakter. Er ist sehr klar und extrem einfühlsam zugleich. Große Anerkennung!!

Nadine, Klientin

Zu unseren Stiftungsaufgaben gehört die Aufklärungsarbeit rund um die Depressionserkrankung – mit dem Ziel, dass  sich mehr Menschen frühzeitig Hilfe holen bzw. eine bessere Versorgung erhalten. Um die Depression in der Öffentlichkeit nachvollziehbar zu machen, unterstützen uns häufig Betroffene bzw. Angehörige. Herr Brückner stand für uns in einer solchen journalistischen Recherche Rede und Antwort. Es ist ihm in besonderer und überzeugender Weise gelungen, die Krankheit und ihre Symptome in verständliche Worte zu fassen (s. hier Interview-Video). Wir wünschen ihm viel Erfolg beim Projekt Wachstumschance Depression!

Susanne Baldauf

Geschäftsführerin, Stiftung Deutsche Depressionshilfe

“Herzlichen Dank für Ihr feinfühliges Videocoaching. Es beeindruckt mich, wie genau Sie aus den im Grunde doch recht oberflächlichen Informationen die Gesamtsituation herauslesen und treffend interpretieren.”

Herr Brückner gibt gute Erklärungen zu sehr komplexen Themen, sodass ich es auch verstehen kann.

“Ich verfolge die Beiträge bei seinen Facebook-Gruppen regelmäßig mit großem Interesse. Sie sprechen von viel Erfahrung und Leidenschaft und sind für mich außerordentlich lehr- und hilfreich.”  

“Für sein Engagement bin ich sehr dankbar.”  

“Ich lese die Kommentare sehr gerne und finde sie bereichernd.”  

“Hoffentlich bleiben Sie und Ihre Beiträge uns hier noch lange erhalten!”

” Ich bin ein stiller Mitleser und finde die Beiträge sehr hilfreich. Dankeschön!”  

“Ich lese seine Beiträge immer sehr gerne. Sie zeugen von Sachverstand, Erfahrung und er erklärt unheimlich gut.”  

“Hier ist jemand,der sich wirklich Mühe gibt, der sich Zeit nimmt und äußerst akkurat auf Beiträge eingeht.”

“Ich halte Ihre Beiträge für ungeheuer wertvoll! Sie sprechen mit viel Gefühl, Sachverstand und persönlichen Erfahrungen, sodass ich ganz viel davon mitnehmen und auch tatsächlich umsetzen kann!”

 “Ich finde die Kommentare von H.B. sehr unterstützend und nachvollziehbar.” 

“Ich lese seine Posts und Antworten sehr gerne – sehr klar und gut formuliert, sehr hilfreich. Danke!”

SocialMedia-Feedbacks

“Herr B. ist der beste Therapeut, den ich je hatte!” … puh, liebe Leser, ich kann Ihnen sagen: Diese Formulierung musste ich mir sehr hart erarbeiten. Denn Herr B. verneinte doch energisch: “Ich bin kein Therapeut, sondern ein individualerfahrener Betroffener, der Hilfe zur Selbsthilfe anbietet!” Ja, in der Tat spricht er das auch in den Videos und während der Gespräche oft an. Aber ich sagte ihm: “Es ist doch nur meine ganz persönliche Wahrnehmung, die ich als MEINE Rezension hinterlassen möchte. Ich finde, da gibt es auch nichts zu diskutieren, schließlich geht es um das, was ich schreiben möchte, oder? Sie ermuntern mich doch immer dazu, dass ich mich abgrenze und klar für meine Belange einstehe. Also das tue ich jetzt. Was sagen Sie dazu, …hmm?” :))) … Nach einigem Grübeln sagte er: “Sie haben Recht, Klara. Dagegen kann ich nichts sagen. OK, fügen Sie nur bitte in Ihrer Rezi meinen Wortlaut an.” – So, das ist nun geschehen und ich bin ganz schön stolz drauf und ich danke Herrn B. sehr für die tollen Gespräche mit ihm, mit denen ich sehr weitergekommen bin, mein Denken verbessert und schon einige Probleme erfolgreich angepackt habe… 😀

Klara, Klientin

Ich bin so froh, dieses Angebot bei Facebook gefunden zu haben. Fühl mich gut aufgefangen während der langen Wartezeit auf einen Therapieplatz. Dann hatte ich mich nach langem Kampf endlich mal entschieden, Therapie zu machen und stellte dann fest, dass ich fast 3 Monate darauf warten muss. So geht es bestimmt vielen. Welche Entlastung da in mir aufkam bereits beim ersten Telefonat mit Herrn B., von dem ich mich sofort zu 100% verstanden fühlte, weil ich sofort merkte, dass er sehr erfahren ist und einen Auftrag spürt, andere Menschen zu unterstützen, damit sie Fehler vermeiden, die er gemacht hatte. … Ja, und auch wenn er ja unablässlich betont, dass er kein Therapeut ist und nur Hilfe zur Selbsthilfe anbietet, kann ich nicht umhin, ihm meinen größten Dank für einen exzellenten Job auszusprechen. Hier kann ich mir mal was von der Seele reden und erhalte immer wertvolle Rückmeldungen und Hinweise zum Umdenken. In dem Zusammenhang möchte ich auch sein Emo-Training ganz besonders empfehlen. Ich fühle mich heute schon viel stärker, was meine Fähigkeiten betrifft, mich nicht mehr von belastenden Gefühlen beherrschen zu lassen, sondern vielmehr meine Gedanken und Gefühle kontrollieren zu können. Großartig.

Heidi, Klientin

Eigentlich wollte ich nur ganz konkrete Hilfe, wie ich meinen Freund noch besser unterstützen könnte. Doch durch die Selbsthilfegespräche verstand ich, dass ich in der Vergangenheit zu viel Schuld auf mich genommen habe und meinem Partner zu viel abnahm. Ich habe nun einen ganz anderen Fokus und kann auch wieder besser auf mich achtgeben und gleichzeitig auch besser helfen. Mit so etwas hätte ich nie rechnen können. Grandiose Arbeit, Herr Brückner. Vielen Dank von Herzen!!

Pety T. (w.), Klientin

Ich bin Ihnen überaus dankbar. Es tat gut, viel Unterstützung und Erläuterungen zu bekommen für mich als Angehörigen meiner Frau. Ich verstehe nun besser, was in ihr vor sich geht und wie ich besser mit ihr umgehen kann. Mein großes Dankeschön und meine ausdrückliche Anerkennung ernten Sie aber vor allem dafür, dass Sie meine Frau im persönlichen Gespräch motivieren konnten, nach langem Zögern in die Klinik zu gehen.

Karl H., Klient

Als ich das erste Mal zu Herrn Brückner kam, war ich nur noch ein Schatten meiner selbst. Nach einer 3-jährigen Beziehung mit einem depressiven Partner, hatte ich mich selbst verloren, alles drehte sich ausschließlich um ihn. Die Trennung war unvermeidlich, das weiß ich heute. Doch seinerzeit hatte es mir einfach den Boden unter den Füssen weggerissen. Ich habe 8 Wochen am Stück nur geweint, wusste nicht weiter und hatte keine Ahnung mehr, wer ich eigentlich vor dieser Beziehung war – kein Selbstvertrauen, keine Perspektiven. Herr B. war zunächst ein Strohhalm, den ich ergriffen habe! Es stellte sich jedoch sehr schnell heraus, dass die Gespräche mit ihm und die Übungen, die er mir nahebrachte, mir den Weg ermöglichten, mich selbst wiederzufinden, mich selbst neu kennenzulernen, mich wertzuschätzen! Seine feinfühlige und dennoch klare Art der Kommunikation vermittelt Vertrauen, schenkt neuen Mut, öffnet Türen zu neuen Wegen. Gerade in meiner akutesten Phase, in der ich selbst schon in die Spirale der Depression geraten war, haben mir die Gespräche unglaublich gut getan. Ich habe gelernt, achtsamer und liebevoller mit mir selbst umzugehen, mich selbst und meine Bedürfnisse wieder zu erkennen und wichtig zu nehmen.

Heute, 4 Monate nach der Trennung, habe mich selbst neu kennengelernt, kann mein Leben wieder als MEIN Leben sehen, mich auf Dinge freuen und wieder lachen! Ich bin wieder die selbstbewusste Frau, die ich vor der Beziehung war. Natürlich habe ich hin und wieder auch noch traurige Momente – Gefühle für einen Menschen kann man eben nicht einfach abschalten, aber ich habe gelernt Abstand zu nehmen, das zu tun was gut für MICH ist. Und dass es Dinge gibt, die ich einfach nicht ändern kann, sondern akzeptieren muss, wie die Depression meines Ex-Partners. Helfen kann man nur Menschen, die auch Hilfe wollen und annehmen können. Den Zeitpunkt zu erkennen an dem ich Stop sagen muss, um mich selbst zu schützen, ist eines der wichtigsten Dinge, die ich in den Coachings gelernt habe.

Besonders dann, wenn man das Gefühl hat es geht nicht mehr weiter, man keine Chance auf einen sofortigen Termin bei einem Therapeuten hat, kann Herr B. eine große Hilfe sein. Kein Therapeut hätte mir zu diesem Zeitpunkt besser helfen können! Vor allem möchte ich noch erwähnen, dass bei den Gesprächsterminen nicht unter Zeitdruck gearbeitet wird wie bei einem Therapeuten, der nach exakt 45 oder 60 Minuten das Gespräch abbrechen und vertagen muss. Ich fühlte mich sehr aufgehoben, verstanden und nicht mehr allein. Es tat gut, sich alles von der Seele zu reden, auch zu weinen und sich dabei nicht schlecht oder schwach fühlen zu müssen. Es war schwer loszulassen – doch mit liebevoller und kompetenter Hilfe habe ich es geschafft. Ich bin dafür sehr dankbar. Das Emo-Training mache ich auch heute noch mehrmals in der Woche. Es bringt mir immer Ruhe in meine Gedanken, ich kann meine Gedanken besser kontrollieren, verliere mich nicht mehr in negativen Gedanken oder Gefühle. Der Schritt zu Herrn Brückner war einer der Besten in den letzten zwei Jahren!

Sabine, Klientin

Im Zuge meiner Recherche und beim Texten für die Kampagne „Bitte stör mich“ (vom bayr. Gesundheitsministerium) arbeitete ich mit H. Brückner zusammen. Seine präzise und strukturierte Art, Erfahrungen zu formulieren und Wissen zu erklären, war für mich ein Schlüsselerlebnis bei dem Projekt. Mein Interview-Video mit Ihm möchte ich allen Menschen empfehlen, die mehr lernen möchten über Depressionen und insbesondere darüber, wie man als Außenstehender „sinnvolle“ Unterstützung leisten kann.

Oliver Mohr

Regisseur, Xenox Pictures

Seit der 1. Begegnung vor vielen Jahren zehren wir von Sichtweisen und Kommunikationshilfen, die uns seinerzeit ganz neu, ja beinahe radikal anmuteten. Heute sind wir dank unseres Übens meistens in der Lage, ganz und gar offen miteinander zu sprechen. Wunderbar!

Vera & Jack, befreundetes Paar

Zunächst hatte sich meine Frau in Selbsthilfedialoge mit Herrn B. begeben, die Hilfe als Angehörige suchte. Ich hielt am Anfang gar nichts davon und hatte eher ziemlich Angst, dass sich hieraus nichts Gutes entwickelt. Ich spürte aber mit der Zeit erhebliche Veränderungen an meiner Frau: Sie nahm sich zurück, was mir wieder Luft zum Atmen gab. Sie kümmerte sich auch wieder mehr um sich und schien glücklicher, was mein schlechtes Gewissen verringerte. Sie zeigte mir ihre Liebe auf wertschätzende Weise, die ich gut annehmen konnte. Es war wirklich magisch: Ohne bis dahin jemals selbst bei Herrn B. gewesen zu sein, profitierte ich bereits persönlich stark von den Terminen meiner Frau, die mir auch von den Inhalten erzählte. Wir begannen zusammen, das Emo-Training zu machen, was genial ist.

Vor drei Monaten ging ich mit zu einem Termin zu dritt. Hiervor scheute ich mich zunächst aus Sorge, dass Herr B. und meine Frau sich nun schon gut kannten. Aber das war nach einem persönlichen Telefonat schon weitgehend aus der Welt. Wir haben bei dem Paar-Trialog dann uns grundlegend ausgesprochen. Wirklich ALLES kam auf den Tisch. Herr B. agierte als unparteiischer Mediator und hatte die Sache jederzeit im Griff, … was ich erstaunlich fand, weil es da sehr heikle Themen gab. Er dirigierte nicht, er navigierte. Insbesondere nahm er auf meinen schlechten konditionellen Zustand enorm gute Rücksicht und schien auch immer schon zu spüren, wie es mir geht.

Ich halte Herrn B. für sehr talentiert und kompetent, um Menschen wie uns zu helfen. Und er ist auch extrem verantwortungsvoll, weist immer wieder auch auf die Grenzen seiner Unterstützungsmöglichkeiten hin und zeigt Dir auf, dass nur Du selbst durch die Türen gehen kannst. Meine Frau und ich sind jedenfalls zu sehr praktikablen Kommunikationsvereinbarungen gelangt, die unseren Alltag enorm verbessert und wieder endlich zu mehr Raum zum gegenseitigen Verstehen und Lieben beigetragen haben. Heute bin ich auch Kunde bei Herrn B. und nehme viel mit aus unseren Gesprächen. Vielen, vielen Dank.

Jannis, Klient

Eindrückliche Erfahrenheit & breiter Sachverstand – hohe Sorgfalt & Genauigkeit – verantwortungsvolle Berufsethik – hohe Treffsicherheit – hartnäckige Lösungsorientiertheit – Klarheit und Direktheit werden abgerundet durch unübersehbares Engagement – hohes Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl. Attribute, die sich kaum in einer Person verbinden lassen. Aber bei Herrn Brückner.

Florian, Klient

“Deine Gefühle entstehen aus Deinen Gedanken!” oder “Deine Biografie zu verstehen, gibt Dir endlich die Erlaubnis, verzeihlich mit Dir selbst sein zu dürfen!” – Sprüche, wie diese, habe ich zu Anfang gehasst. Heute sage ich – Danke, lieber Stephan!

Angela, befreundete Coachee

Wir schätzen sein Gespür, komplizierte Verstrickungen aufzudecken, für die man selbst oft einfach blind ist.

Claudia & Udo, Klienten

Ein tiefgründiger, messerscharfer und aufgeschlossener Geist mit wahrhaftigem Interesse an seinem Gegenüber. In den Gesprächen fühlt man sich wertgeschätzt, ernst genommen und wird zum eigenverantwortlichen Umdenken angeregt. Nach meiner Trennung half St. … mir dabei, nicht in Hoffnungslosigkeit und Selbstmitleid zu versinken. Die grösste Bereicherung liegt für mich in deutlichen Paradigmenwechseln, die mir zuteil wurden. Er betont immer wieder, dass nicht er, sondern ich selbst für meine Fortschritte verantwortlich bin, … ja, ok, das stimmt natürlich… und dennoch habe ich erst durch seine “Auslösungen” Dinge an mir entwickelt, die ansonsten vielleicht noch lange verborgen geblieben wären.

Yves Seidler, Freundin

Mein Coaching bei Ihnen war mehr als Depressionberatung und Hilfe zur Selbsthilfe für mich als Ehefrau meines erkrankten Mannes. Es ging weit darüber hinaus und das hätte ich mir vorher nicht annähernd vorstellen können. Es war (und ist) pure Persönlichkeitsentwicklung. Sie haben mir in Ihrer bedachten, engagierten und liebevollen Art wahrhaftig Türen gezeigt, wie ich mich selbst besser verstehen, besser auf mich aufpassen und meine verletzte Seele endlich hören kann. Durch einige Türen bin ich inzwischen gegangen und ich bin durch jene positiven Erfahrungen sehr motiviert, durch weitere Türen zu gehen. Und so schmerzlich manche Erkenntnisse über mich selbst zunächst einmal waren, so sehr haben Sie mir immer wieder zu verstehen gegeben, dass das dazu gehört, um sich darüber hinaus zu entwickeln. Bei Ihnen habe ich mich wohlgefühlt, obwohl wir uns über meine schwierigsten inneren Prozesse unterhalten haben. Sie waren bei aller Klarheit immer so wunderbar feinfühlig, Sie haben mich so gut verstanden, Sie haben so gründlich mit mir gearbeitet und Sie haben eine Sprache gesprochen, die ich verstehen konnte. Ich fühlte mich zum ersten Mal in meinem Leben als Hauptsache, so unangenehm mir das zu Anfang auch war. Aber ich habe nun verstanden, dass ich für mein Erleben selbst verantwortlich bin und mich selbst lieben darf. Sie sind nicht nur ein Profi, Sie sind berufen zu dieser Arbeit, Herr Brückner. Ich bin Ihnen unendlich dankbar und ich wünsche vielen anderen Menschen, dass sie in Kontakt zu Ihnen kommen.

Jackie

“Geduld, Selbstverzeihlichkeit und ein humorvoller Umgang mit den Willys (dysfunktionalen Gedanken)!” – hörte ich immer wieder von ihm, bis ich es irgendwann schnallte. Die Gespräche tun mir gut neben meinen Therapien.

Dirk, Klient

St. hört genau zu und kann meine Probleme gut nachvollziehen. Und er hat oft eine Sichtweise parat, die mir nützlich ist.

Thomas P., Männergruppe

H.B. half mir dabei mit großer Freundlichkeit, die Erkrankung meiner Frau besser verstehen zu können. Ich bin heute besser in der Lage, auf sie einzugehen, mit ihr zu kommunizieren und gleichzeitig darauf zu achten, dass ich mich nicht selbst vernachlässige.

Peter G., Klient

Ein Vertrauter mit Herz, Hirn und Humor! Ich kann bestätigen, dass St. an seiner Depression tatsächlich persönlich gewachsen ist. Ich freue mich, dass er sich inzwischen wieder einer Aufgabe widmen kann. Ihm und allen Beteiligten wünsche ich viel Erfolg und Spaß für sein Engagement.

Christopher H., Freund

Wir haben in den Gesprächen viel darüber gelernt, wie wir besser miteinander umgehen können, gerade in den schwierigen Phasen.

Sandy & Theo, Klienten

Unendlich einfühlsam, respekt- und fast liebevoll einerseits, aber auch unmissverständlich andererseits, wenn die Zeit reif ist!

K. (w.), Freundin

◊◊◊   Kontaktformular   ◊◊◊

 

(mit * markierte Felder sind Pflichtangaben)

Ihr Vorname und Name, ggf. Name der Organisation / des Unternehmens *

Ihre E-Mail-Adresse *

Wünschen Sie einen Rückruf? Dann tragen Sie bitte Ihre Telefonnummer ein:

Ich bin ... *
von Depressionen betroffenLebenspartner eines betroffenen MenschenAngehöriger eines betroffenen MenschenVertreter eines Unternehmens oder einer Organisation

Ihr Alter *
unter 18 Jahre18-29 Jahre30-49 Jahre50-69 Jahreüber 70 Jahre

Ihr Geschlecht *
FrauMann

Wie sind Sie auf mein Angebot aufmerksam geworden? *
Persönliche EmpfehlungArzt / HeilpraktikerÜber die Kampagne des bayrischen GesundheitsministeriumsÜber einen Zeitungsartikel mit IhnenFlyer/PlakatInternetrecherche / GoogleFacebook / TwitterSonstige

An welchen Angeboten haben Sie Interesse?
(Hier können Sie Mehrfachnennungen vornehmen!)
Training zur Selbsthilfe (persönlich in Düsseldorf)Training zur Selbsthilfe (per Telefon / Skype)Ich möchte Sie ggf. als Referenten oder Workshopleiter buchen (für Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops)Selbsthilfe-Gesprächskreise (derzeit nicht möglich / ausgebucht)

Für weitere Fragen oder Anmerkungen nutzen Sie bitte nachstehendes Feld

Bitte klicken Sie nun die Taste "Formular ABSENDEN".
So erhalte ich Ihre Antworten und melde mich selbständig in Kürze bei Ihnen. Wir führen dann ein kostenloses Vorgespräch.

Diese Webseite nutzt Cookies. Durch Bestätigung oder Nutzung erteilen Sie Ihr Einverständnis. Datenschutzerklärung