Seite wählen

Wachstumschance Depression

Das Leben rückwärts verstehen und vorwärts leben …

Das Projekt “Wachstumschance-Depression”

Als Stephan Brückner mit zunehmender Genesung sein Aufgabenfeld definierte, nannte er es “Wachstumschance Depression”. Jener Titel geht zurück auf seine persönliche Erfahrung:

“Ich bin aus meinen Depressionen erstarkt hervorgegangen. Die Depression ist eine Wachstumschance. Sie war für mich eine derart tiefgreifende Krise, dass sie mich zu grundlegenden inneren und äußeren Veränderungen zwang, die ich anderenfalls vermutlich nie derart  vollzogen hätte. Erst mit dem heutigen Rückblick weiß ich, warum ich (und auch andere Menschen) überhaupt Depressionen entwickeln. Vereinfacht gesagt, sind dafür hauptsächlich die uns in der Kindheit aufgezwungenen Konditionierungen und Glaubenssätze verantwortlich, die sich in unserer Persönlichkeit zu unreflektierten und sehr stringenten Denk- und Verhaltensmustern verfestigen. Jene Muster mutieren zu massiven Überforderungsstrategien, mit denen wir über kurz oder lang vor die Pumpe flitzen müssen, wenn wir nicht ausreichend resilient sind. Aber das alles geschieht unbewusst, wir kriegen davon nichts mit, machen deshalb mit den angelernten und anerzogenen Strategien weiter, und verschärfen unsere Überforderungen auf diese Weise logischerweise immer mehr.

Das gilt es zu verstehen! Deshalb möchte ich anderen Menschen helfen, möglichst, gar nicht erst so tief fallen zu müssen, wie ich. In meinem Fall waren jene Persönlichkeitseigenschaften ein überstarkes Ausmaß an “Du musst stark sein”, “Du musst alles perfekt machen”, “Du musst alles super genau machen” und “Du musst mitmenschlich sein”.  Erst als ich jene Wirkungszusammenhänge erkannt hatte, verfügte ich über die Gegenmittel – Selbstverzeihlichkeit, Geduld, Glaubenssätze und das Denken kultivieren. Und meine Geschichte steht, so denke ich, stellvertretend für die meisten Menschen mit Depressionen, denn meistens stammen die Erkrankten aus ganz normalen Familien, in denen die Eltern ihr Bestmögliches für die Entwicklung ihrer Kinder geben.”

Heute engagiert Stephan sich auf vielfältige Weise für die Belange von depressionserkrankten Menschen und deren Lebenspartner und Familien und für die öffentliche Aufklärung und Entstigmatisierung. Mit seiner lebenslangen Erfahrungsexpertise mit schweren Depressionen und der Genesung zeigt er in Interviews und Kampagnen sein Gesicht, spricht vor Unternehmen, leitet Workshops, moderiert Selbsthilfegruppen und ist als Buchautor aktiv. Seinen Klient_innen steht er in sogenannten “Selbsthilfegesprächen auf Augenhöhe” als freischaffender Trainer und Berater mit außerordentlich guten Erfolgen zur Verfügung.

Kontakt

Stephan Brückner – Bachstr. 143 – 40217 Düsseldorf

  • E-Mail: info@st-brueckner.de
  • Tel.: +49 (0) 173 – 94 659 27

 

Diese Webseite nutzt Cookies. Durch Bestätigung oder Nutzung erteilen Sie Ihr Einverständnis. Datenschutzerklärung